snapens – Snapchat Blog

Bilder aus Galerie bei Snapchat posten – Anleitung

Mit Snapchat könnt ihr nicht nur frisch erstellte Snaps verschicken, sondern auch Bilder aus der Galerie versenden. In den Anfangstagen der App gab es diese Funktion noch nicht, Mitte Juli 2016 führte man jedoch die „Memories“ ein, über die bereits erstellte Bilder aus der Galerie verschickt werden können.


Früher konnte man erstellte Fotos direkt über die Galerie-App mit Snapchat-Freunden teilen. Nachdem die Funktion eingestellt wurde, gab es zeitweise Drittanbieter-Apps, die einen Umweg für das Teilen alter Bilder ermöglichten. Auf Apps, die auf Snapchat zugreifen, jedoch nicht direkt von den offiziellen Herstellern entwickelt wurden, sollte man jedoch verzichten, da hier durch Sicherheitslücken immer wieder Hacks vorkommen können, durch die Snapchat-Bilder in falsche Finger geraten.

Snapchat: Bilder aus Galerie an Freunde schicken

So kann man Bilder aus der Galerie in Snapchat an einzelne Freunde verschicken:

  1. Startet Snapchat auf dem Android-Smartphone oder iPhone.
  2. Drückt links unten auf das Sprechblasen-Symbol für einen Chat.
  3. Nun sucht ihr den Kontakt heraus, an den ihr ein bereits erstelltes Bild verschicken wollt.
  4. Drückt im Nachrichtenfenster links auf das Galerie-Symbol. Hierbei handelt es sich um ein Viereck mit einer skizzierten Landschaft und einer Sonne.
  5. Nun könnt ihr die Bilder vom Smartphone-Speicher durchforsten und ein bereits erstelltes Bild für den Versand über Snapchat auswählen.

Zusätzlich zum Foto könnt ihr noch Text in das entsprechende Fenster eintragen. Euer Kontakt erhält nun das Foto, ohne dass ihr komplett neue Selfies und Bilder schießen müsst.

Snapchat: Bilder aus Galerie für eigene Geschcihten verwenden

Natürlich könnt ihr in Snapchat auch Bilder aus der Galerie an alle Freunde verschicken:

  1. Wechselt hierfür in die Kamera-Ansicht und drückt ganz unten auf den kleineren der beiden Kreise.
  2. Nun könnt ihr eine „Geschichte“ erstellen. Über „Aufnahmen“ erreicht ihr dabei die Übersicht aller bereits verfügbaren Fotos auf dem Handy.
  3. Einmal ausgewählt, könnt ihr so vorhandene Bilder ebenfalls mit den aus Snapchat bekannten Effekten versehen.
  4. Alte Bilder werden dabei mit einem weißen Rand ausgezeichnet, um diese von neuen Snaps unterscheiden zu können.

Mit der vorgestellten Methode könnt ihr etwa auch nachträglich noch schöne Bilder vom Urlaub aus der Foto-Galerie in Snapchat teilen, während ihr euch bereits im kalten, tristen Büro befindet.

Snapstagram – Social Media Stammtisch
Vorheriger Beitrag
60 Sekunden lange Snaps sind da
Nächster Beitrag
Scroll Up